IARC monograph 111

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) hat vor kurzem Band 111 der IARC-Monographen mit dem Titel "Some Nanomaterials and Some Fibres!" veröffentlicht. Dieser Band der IARC-Monographen liefert eine Beurteilung der Karzinogenität von faser-artigen Flur-Edenit Amphibolen, Siliziumkarbid Fasern sowie ein- und mehrwandigen Kohlenstoff-Nanoröhrchens.

 

Faser-artige Flur-Edenit Amphibole:
Für die Beurteilung der karzinogenen Gefährdung von Menschen der faser-artigen Flur-Edenit Amphibolen hatte die Arbeitsgruppe hauptäschlich auf epidemiologische Studien zu diesem Thema zurückgegriffen. Diese Amphibolen stellen eine Umweltverunreinigung dar, die laut Berichten Ursache für das Auftreten von Mesotheliomen in der regionalen Bevölkerung von Biancavilla, Sizilien, Italien sein sollen.

 

Siliziumkarbid Fasern:
Siliziumkarbid Fasern fallen als Nebenprodukt bei der Herstellung von Siliziumkarbid Partikeln nach dem Acheson-Verfahren an wohingegen Siliziumkarbid-Whisker durch andere Verfahren hergestellt werden. Die Bewertungen der Fasern und der damit verbundenen Exposition am Arbeitsplatz basieren hauptsächlich auf epidemiologischen Studien, während für die Bewertung der Whiskers mangels epidemiologischer Daten Bioassays für Karzinogenität unter Berücksichtigung der physikalischen Eigenschaftenherangezogen wurden.

 

SWCNTS & MWCNTs:
Angesichts der fehlenden epidemiologischen Untersuchungen zu Kohlenstoff-Nanoröhrchen und der begrenzten mechanistischen Daten stützten sich die Auswertungen von einwandigen und mehrwandigen Kohlenstoff-Nanoröhrchen im Wesentlichen auf Bioassays für Karzinogenität.

 

 

Original Publikation

International Agency for Research on Cancer (IARC) (May 19th 2017). Some Nanomaterials and Some Fibres, IARC Monographs on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans Volume 111. ISBN 978-92-832-0177-9. (PDF, 7.5 MB)

 

 

Archiv

Powered by mod LCA