Bürger treffen Experten in Mönchengladbach

Am 20. September 2016 findet eine öffentliche Veranstaltung der Reihe „Bürger treffen Experten" zur Nanotechnologie im Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasium Mönchengladbach statt.

 

Nanotechnologien machen neuartige Effekte kleinster Strukturen für den Menschen technisch nutzbar. Sie sind ein entscheidender Faktor für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Forschung und Entwicklung zukunftsträchtiger Schlüsseltechnologien, um die Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu sichern und weiter auszubauen. Wichtig ist dabei der verantwortungsvolle Umgang mit Nanomaterialien. Um die Potenziale der Nanotechnologie ausschöpfen zu können, fördert das BMBF die Nano-Risikoforschung und stellt fachspezifische Informationen zur Verfügung. Im Fokus stehen Untersuchungen zu den Auswirkungen von synthetischen Nanomaterialien auf den Menschen und die Umwelt. Das BMBF unterstützt öffentliche Diskussionen, bei denen sich interessierte Personen auf der Basis wissenschaftlicher Ergebnisse mit Expertinnen und Experten austauschen und in verständlicher Form über Chancen, Risiken und Perspektiven informieren können.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lädt gemeinsam mit regionalen Kooperationspartnern zu einem rund zweistündigen moderierten Austausch im Umfeld der Nanotechnologie nach Mönchengladbach ein...

 

 

Mit dabei die DaNa-Expertin Dr. Katja Nau (KIT) !!!!!!

 

WANN: 20. September 2016, 18:00-20:00 Uhr

WO: Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium, Rheydter Straße 65, 41065 Mönchengladbach

 

Kontakt:

Dr. Leif Brand, Innovationsbegleitung und Innovationsberatung, VDI Technologiezentrum GmbH

Tel.: 0211 6214-516, E-Mail: brand(at)vdi.de

 

 

Archiv

Powered by mod LCA