Nanosafety Cluster Compendium 2016

Das NanoSafetyCluster hat vor kurzem die aktuelle Ausgabe des NSC Kompendiums 2016 europäischer Projekte veröffentlicht. Die diesjährige Ausgabe umfasst alle Projekte der FP7 bzw. H2020 Fördermaßnahme im Bereich der Nanosicherheitsforschung (9 laufende FP7 Projekte, 11 H2020 Projekte (7 gestartet, 4 in Verhandlung), die spannende Einblicke in über den aktuellen Stand der Forschung innerhalb europäischer Verbundprojekte bietet. Aktuelles aus den verschiedenen NSC Arbeitsgruppen ist ebenso enthalten wie auch eine Übersicht zu den zwei neuen Arbeitsgruppen Safety-By-Design (WG9) und Industrial Innovation Liaison (WGi2L/WG10). Informationen zu älteren Projekten sind in den früheren Ausgaben von 2014 oder 2015 zu finden.

 

Wie gewohnt dokumentiert das Kompendium den aktuellen wieder EU-geförderter Projekte zu den Themengebieten Toxizität von Nanomaterialien sowie Expositionsabschätzung und Risikomanagement. Hier liegt der Fokus vor allem auf verschiedenen Ansätzen für Safety-by-Design, Prädiktive Toxikologie sowie Hochdurchsatzverfahren bzw. Tox21. Vorgestellt werden ebenfalls neue Initiativen, darunter Marie-Sklodowska-Curie RISE (NanoGenTools), ITNs (PANDORA) sowie dem Begleitprojekt EC4SafeNano zur Unterstützung des Marktes bzw des Wissenstransfers von Forschung in Produkte. Die laufenden FP7-geförderten Projekte kommen langsam in die Endphase ihrer Projektlaufzeit, wobei der Großteil Anfang 2017 beendet sein wird.

 

 

 

Archiv

Powered by mod LCA